UWH 30 Jahresfeier

Es war uns eine grosse Ehre, als Marek Marple der Uni Witten Herdecke zu ihrem 30. Geburtstag aufspielen zu dürfen.

Auch wenn unser Ska-Brett um 20h vor einzelnen Zuschauern anfangs etwas deplatziert gewirkt haben mag, hatten wir dennoch gegen Ende des ersten Sets die Stimmung schon so weit gelockert, dass man sich auf das zweite schon freute. Die, für unseren Mischer (bei dieser Gelegenheit noch einmal: Danke Michi!!!) etwas schwierig in den Griff zu bekommene Akustik der grossen Eingangshalle schien dem Auftritt keinen Abbruch zu tun, im Gegenteil schien der „Lärm“ dann im zweiten Set dem nun wachsenden und sich gleichzeitig verjüngenden Publikum ordentlich einzuheizen, man begann wild zu tanzen und uns mehr und mehr zu fordern und zu feiern, was sicherlich mit dem Freibier für alle auch zu tun haben könnte. Gegen Ende – wir wähnten uns schon kurz vor Schluss des Konzertes, wurde uns dann doch tatsächlich noch die Bitte angetragen, noch ein drittes Set zu spielen, koste es was es wolle (Nicht nur Gage: Unserem Bassisten waren inzwischen die Finger wund, dem Sänger ging die Pumpe und dem ein oder anderen mangelte es schon etwas an Bodenhaftung aufgrund des schnellen Off-Beats und des Nachschubs vom Ausschank links oder gegenüber der Bühne…). Also knüppelten wir uns nach kurzer Pause noch durch ein drittes Set, sodass wir nach insgesamt über drei Stunden Spielzeit dem Publikum dann doch die allerletzte Zugabe ausschlugen, trotz der lautstarken Aufforderung, man kann vielleicht verstehen…

Insgesamt war es eine gelungene Party, die den einen oder anderen bis in die späten Morgenstunden noch umhertrieb, vielen Dank hier auch noch mal an Franka, die uns hervorragend umsorgte mit Wodka, Bier und was man so brauchte, sogar ihre eigenen Handtücher hat sie uns zur Verfügung gestellt! Und nicht zuletzt natürlich – die Mayonaise.

Skappy B-Day UWH!

Reinhard Sasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *